Aktion "Lausitz ohne Kohle"

Aktion "Lausitz ohne Kohle"
Gerald Schneider
Hauptstraße 1
03119 Proschim (Welzow)
E-Mail: busdresden@lausitzer-widerstand.de
Internet:

 

 

Am 20.06. findet in der Lausitz ein Aktionstag statt, bei dem Umweltaktivisten aus Dresden und Berlin gemeinsam mit Betroffenen vor Ort gegen den Braunkohleabbau demonstrieren werden. Um möglichst vielen Interessierten eine Teilnahme an der Aktion zu ermöglichen, haben Studenten der Greenpeace-Gruppe Dresden einen Bus organisiert. Geplant ist, im Ort Proschim ein Menschenbild in Form eines großen gelben X darzustellen. Das gelbe X ist seit der großen Anti-Kohle-Kette 2014 ein Zeichen des Widerstandes gegen die Braunkohle. Im Anschluss an die Aktion wird es ein buntes Rahmenprogramm mit Essen, Ansprachen und der Premiere des Films „Auf der Kippe“ geben.

 

Auslöser für den Protest sind die geplanten neuen Tagebaue. Vielen Dresdnern ist es vielleicht gar nicht bewusst: Keine 100 km entfernt sollen hunderte Menschen zwangsumgesiedelt werden. Grund ist die Braunkohle, die unter ihren Ortschaften liegt. Doch was in der DDR notwendig war um Strom zu erzeugen, ist in Zeiten der Energiewende überflüssig. Zumal in den geplanten Tagebauen erst 2027 Kohle gefördert werden soll – den Energiewendezielen der Bundesregierung zum Trotz.

 

Der Bus zur Aktion fährt am 20.06. um 10:30 Uhr am Bahnhof Neustadt ab, Kosten für das Busticket: 11€, Anmeldung an busdresden@lausitzer-widerstand.de, weitere Infos auf lausitzer-widerstand.de.